top of page
Suche
  • andreafellinger

Da kloane Prinz begeistert über 800 Zuseherinnen und Zuseher!

Bad Ischl, Bad Goisern, Ebensee. Mit einem gemeinschaftsstärkenden Bühnenstück setzten die Mitwirkenden der Volksschule Concordia und der Landesmusikschulen Bad Ischl, Bad Goisern und Ebensee einen öffentlichkeitswirksamen Impuls für mehr Freundschaft, Vertrauen und Mitmenschlichkeit. Am 6. Juni beendete „Da kloane Prinz – Reloaded“ seine Saalfüllende Salzkammergut-Tour mit einem stolzen Ergebnis von über 800 kleinen und großen Gästen. Ab 10. Juni heißt es nun: auf zur MACH MIT! – Informationsstation des Projekts für die Europäische Kulturhauptstadt Bad Ischl-Salzkammergut 2024 in Bad Goisern und Bad Ischl.

 

Das Ergebnis des einzigartigen Kulturvermittlungsprojekts in Zahlen: über 800 begeisterte BesucherInnen an drei Aufführungsterminen, 100 Nachwuchsschauspieler:innen, Musiker:innen, Sänger:innen und Tänzer:innen ab dem Volksschulalter auf der Bühne und im Tonstudio, über 100 aktive Projektmitwirkende zwischen sechs und achtzehn Jahren aus sieben Bildungseinrichtungsstandorten in einem regionalen Projektteam.„Zwei Jahre Teamarbeit die zusammenschweißen“, fasst es Projektleiterin Andrea Fellinger aus Bad Ischl zusammen, „wir haben es geschafft, Partner:innen aus Bildung, öffentlicher Hand und regionaler Wirtschaft auf Augenhöhe zu vernetzen und 5 kreative ‚Da kloane Prinz‘-Produkte zu entwickeln: Bühnenstück, Podcast, Musik, Brettspiel, Making-of-Film.“ 

 

NEU: MACH MIT!-Station für alle Interessierten der Kulturhauptstadt 2024Von 10.6.-31.7. reist ‚Da kloane Prinz-Reloaded‘ mit einer Informationsstation nach Bad Goisern / ins Foyer des Stephaneums, und nach Bad Ischl / ins ehemalige Hettegger-Gebäude. Unter anderem mit Kinoecke, Podcast-Hörstation, Motivationssprüchewand zum Mitgestalten, kniffligen Rätselaufgaben rund um den kleinen Prinzen u.v.m.Das Trägermaterial von ‚Da kloane Prinz-Reloaded‘: die ca. 50-minütige Neuinterpretation aus der Feder von Petra Perner überzeugte als kindgerechte Darstellung der weltberühmten Geschichte um den kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry in den Worten und mit Tänzen, Klängen und Gesang der beteiligten Kinder.

 

Die Besonderheit: die acht- bis zehnjährigen Schüler:innen drückten die zentralen Erkenntnisse auch in ihrer Herzenssprache aus, nämlich in ihrem heimischen Dialekt. Natürlich wurde auch dem europäischen Gedanken mit einer in Englisch einstudierten Szene Rechnung getragen.

 

Das verantwortliche kloane Prinz – Projektteam: Andrea Fellinger, Idee und Projektleitung, Petra Perner, künstlerische Gesamtleitung / LMS Bad Ischl, Christian Kapun, musikalische Leitung / LMS Bad Goisern und Ebensee, Martin Sturm / pädagogische Leitung, Leitung VS Concordia, Susanne Putz / Chorleitung, VS Concordia.

 

Projektpartnereinrichtungen: Landesmusikschule Ebensee, Bad Goisern, Bad Ischl, Modeschule Ebensee, HLW Bad Ischl, HTBLA Hallstatt.

Projektunterstützer /-förderer: Stadtgemeinde Bad Ischl, Marktgemeinde Bad Goisern, Marktgemeinde Ebensee, Sponsor: ZEBAU – Bau und Zimmerei GmbH.




5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page